Ein Fest für sich

Tiramisu ist ja an sich schon was richtig Feines. Ok, es ist auch eine wahre Kalorienbombe, aber schließlich gönnt man sich dieses Schmankerl ja auch nicht alle Tage. Und zu Weihnachten darf es ruhig mal etwas Besonderes sein, oder? Wenn ihr eure Lieben zu Heiligabend also mal mit einem richtig schicken Dessert verwöhnen wollt oder auf der Suche nach einem ganz besonderen Nachtisch für einen anderen Anlass seid, kann ich euch dieses Lebkuchen-Tiramisu wärmstens empfehlen!

Lebkuchen-Tiramisu | Rezept auf Gemischte Tüte Glück

Diese Tiramisu-Variante wird übrigens ohne Kaffee zubereitet, enthält allerdings etwas Rum, den ihr nach Belieben aber natürlich auch weglassen könnt.

Wusstet ihr eigentlich, dass Tiramisu wörtlich übersetzt „zieh mich hoch“ heißt? Schon komisch, denn ich hatte danach eher das Bedürfnis mich hinzulegen… 😀 Aber die Stimmung hebt es definitiv!


Lebkuchen-Tiramisu

Zutaten (für circa 6 Personen):

  • 150ml Apfelsaft
  • 150ml Cranberrysaft
  • 2 Zimtstangen
  • 2 Gewürznelken
  • 2 Eier
  • 3 TL Vanillezucker
  • 500g Mascarpone
  • 3 EL Rum
  • 1 TL Zitronensaft
  • 300g Lebkuchen
  • 30g gehobelte Mandeln
  • Kakao zum Garnieren

Lebkuchen-Tiramisu | Rezept auf Gemischte Tüte Glück

Lebkuchen-Tiramisu | Rezept auf Gemischte Tüte Glück


Zubereitung:

  • Saft mit Zimtstangen und Gewürznelken aufkochen und circa 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen
  • Eier trennen, dann Eigelb und Vanillezucker schaumig schlagen
  • Mascarpone unterrühren und Rum hinzugeben, ebenfalls unterrühren
  • Eiweiß und Zitronensaft steif schlagen und unter die Creme heben
  • Vorsichtig die Oblaten von den Lebkuchen trennen, Lebkuchen dann in Streifen schneiden und in einer rechteckigen Form gleichmäßig auslegen, so dass der Boden bedeckt ist und noch die Hälfte der Lebkuchen übrig bleibt
  • Die Hälfte des aufgekochten Saftes über die Lebkuchen geben, dann die Hälfte der Mascarponecreme gleichmäßig darauf verteilen
  • Nun folgt die zweite Schicht: die restlichen Lebkuchen gleichmäßig darüber legen, wieder mit Saft beträufeln und Creme darauf verteilen
  • Form mindestens 5 Stunden lang kalt stellen
  • Vor dem Servieren die gehobelten Mandeln in einer Pfanne anrösten (ohne Fett)
  • Das Lebkuchen-Tiramisu mit Kakaopulver bestäuben und mit den Mandeln garnieren
  • Genießen!
Lebkuchen-Tiramisu | Rezept auf Gemischte Tüte Glück Lebkuchen-Tiramisu | Rezept auf Gemischte Tüte Glück
Print Friendly

Written by Gemischte Tüte Glück

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *